Momentaufnahmen

Hochzeiten, Tiere, Natur, SchwarzWeiß-Fotografie, Experimentelles. Eigentlich begleitet mich meine Kamera in jeder Lebenslage. Ich mag spontane Fotos, ohne nachzudenken, das Leben einfangen. Momentaufnahmen eben.

2018 – Ich habe so viel ausprobiert

2018 verabschiedet sich. Und wenn ich so in meine Foto-Ordner schaue in diesem Jahr, dann muss ich gestehen, ich habe weniger fotografiert als die Jahre zuvor. Dennoch ist es ein sehr erfolgreiches Jahr gewesen.
Ich habe sehr viel gelernt, durfte sehr viel ausprobieren und habe mich weiterentwickelt.

Eigentlich hatte ich zu Anfang des Jahres vor, Fotografie zu studieren. Aber mir wurde schnell bewusst, dass ich lange Fotoaufträge wie Hochzeiten und dergleichen nicht gut stämmen könnte. Deswegen entschied ich mich dagegen und habe einfach versucht, mich so zu fordern, mich belesen zu machen und natürlich auch neue Technik zu kaufen.

Dank einem kleinen Geldsegen war auch eine neue Kamera drin. Die Nikon D7100 begleitet mich nun seit Oktober.

Ich durfte eine Hochzeit begleiten, habe Babys und Kinder fotografieren dürfen und ich habe meine ersten Versuche in der Pferdefotografie gewagt. Fremde Hunde hatte ich ebenfalls vor der Linse, was wirklich spannend war, denn sie reagieren eben anders als unser Oscar.

Ich habe nicht jeden Monat fotografiert, dennoch möchte ich euch die 12 schönsten Fotos aus meinem Jahr 2018 zeigen, welches definitiv fotografisch ein Highlight war.

Heute hatte ich das letzte Shooting für dieses Jahr, ein Bild hat es auf jeden Fall auch in die Top 12 geschafft, die restlichen Bilder der kleinen Nalin gibt es dann im Januar.

Danke an alle, die mir ihr Vertrauen geschenkt haben. Ich bin Dankbar für alles, was ich probieren durfte und für jeden Schritt, den ich dieses Jahr nach vorne gemacht habe.



Der kleine Finn

Babys sind so dankbar. Man muss sie einfach liebhaben.

Auf dem Rücken der Pferde

Ich liebe Herausforderungen. Und ich lerne so gerne Neues dazu.

Tiere liebe ich. Allerdings gibt es auch Tiere, vor denen habe ich einen heiden Respekt und dennoch finde ich sie sehr faszinierend. Pferde.
Ich konnte diesen Tieren nie was abgewinnen, bis ich mit der Fotografie angefangen habe. Seit dem sind da ein paar Sachen auf meinem Plan, die ich gerne fotografieren würde. Im Theater hinter den Kulissen, Tanz, Musik und Pferde.

Dank der lieben Melanie

www.melanie-westerheide.de

hatte ich die Chance, meine ersten „Gehversuche“ zu machen. Und ich bin verliebt. Ich konnte meine Angst ablegen und weiß, dass will ich weiter üben und verfeinern. Wenn ihr die passenden „Models“ habt, dann sagt mir einfach Bescheid. Ich komme mit meiner Kamera!

Daiki – Musikershooting auf Wunsch

Ostergeschichten

Ostern ist in unserer Familie immer ein ganz besonderes Fest. Wir sind alle zusammen, essen gemeinsam und ich werde natürlich von meiner Kamera begleitet.

Alle Vögel sind schon da

Ich habe ein Teleobjektiv, endlich. Ich spiele mit den Einstellungen und hoffe auf DAS Foto. Hier meine ersten Versuche.

Hamburg

Städtereisen liebe ich, denn ich sehe neue Dinge, die ich durch meinen ganz eigenen Blickwinkel festhalten kann. Dächer, Himmel, Wasser, besondere Momente. So habe ich Hamburg gesehen

Babyshooting

Ein neues Leben ist immer etwas besonderes. Lara Maria brachte mich dazu, mich noch intensiver mit meiner Fotografie zu beschäftigen. Hier seht ihr eine kleine Ausbeute ihres ersten Shootings im Mai 2017.